Jede Frau ist schön: mit der richtigen Kosmetik, gepflegten Haaren und Beautytricks die Persönlichkeit betonen

 

Die meisten Frauen interessieren sich für die Themen Haare, Beauty und Kosmetik und kennen sich in diesen Gebieten auch ganz gut aus. Mit der richtigen Kosmetik kann die natürliche Schönheit der Frau zur Geltung gebracht und Problembereiche können geschickt kaschiert werden. Und die richtige Frisur kann eine Frau um Jahre jünger machen.

Kosmetik, Haare und Beauty unterstreichen die Persönlichkeit

Mit ihrer Frisur kann eine Frau ihre Gefühle ausdrücken und nicht ohne Grund verspüren viele Frauen bei einer veränderten Lebenslage das Bedürfnis, zum Friseur zu gehen. Vor allem nach einer Trennung möchten sie etwas Neues ausprobieren und mit ihrem alten Leben abschließen. Der erste Schritt ist eine Veränderung der Haare. Lange Haare werden dann gerne abgeschnitten, um ganz anders auszusehen und auch, um nicht immer an den Expartner erinnert zu werden, der die langen Haare vielleicht besonders toll fand. Auch mit Farbe lassen sich starke Veränderungen erzielen und die richtige Farbe kann aus einer Frau einen ganz anderen Menschen machen. Zu radikal sollte man aber nicht sein, sondern sich lieber vom Friseur seines Vertrauens beraten lassen, denn hinterher ist es zu spät und man muss die neue Frisur mindestens einige Wochen lang tragen. Doch auch kleine Veränderungen fallen schon positiv auf und vermitteln eine neue Leichtigkeit. Das Thema Kosmetik ist ebenfalls sehr wichtig, denn viele Frauen würden nie ungeschminkt das Haus verlassen. Auf dem Markt sind sehr viele unterschiedliche Kosmetikprodukte erhältlich, da fällt die Auswahl manchmal wirklich schwer. Vor allem junge Frauen, die sich noch nicht so gut damit auskennen, was ihnen steht, sind teilweise überfordert. Doch so schwer ist es gar nicht, die richtigen Beauty-Produkte zu finden. In Zeitschriften oder im Internet gibt es viele Anregungen und Tipps, aber auch in der Parfümerie können Frauen sich beraten lassen, welche Farben ihnen stehen und auf was sie achten müssen. Mit einem auf die Augenfarbe abgestimmten Eyeshadow werden die Augen wunderschön zur Geltung gebracht. Das richtige Makeup kann kleine Unebenheiten und Rötungen abdecken und das Hautbild erscheint ebenmäßig. Ein Hauch Rouge auf den Wangen wirkt frisch und lebendig und bringt jede Frau zum Strahlen.

Mit den richtigen Beautytricks die Haare stylen und Kosmetik richtig einsetzen

Schon mit einigen wenigen Tipps können kleine Veränderungen erzielt werden, die eine große Wirkung haben. Nicht immer muss ein neuer Haarschnitt oder eine andere Farbe her, manchmal reichen auch kleine Veränderungen der täglichen Gewohnheiten. Werden die Haare sonst immer zu einem Zopf getragen, können sie stattdessen offen gelassen werden. Lange Haare lassen sich sehr gut über eine dicke Rundbürste föhnen, was ihnen einen schönen Schwung verleiht und die Gesichtszüge weicher macht. Dadurch sieht jede Frau weiblicher aus. Kurze Haare können mit Wachs oder Gel in die richtige Form gebracht werden und eine Frau jünger aussehen lassen. Das Makeup sollte immer dem Anlass entsprechend sein. Im Alltag eignen sich eher dezente Farben, am Abend darf es gerne auch etwas auffälliger sein. Kosmetik, Haare und Beauty sind Themen, die für jede Frau interessant sind.

Make-up und Haarstyling – die Trends dieser Saison

Mit Kosmetik kann man das Gesicht verändern und immer wieder ganz neue Looks kreieren. Im Gegensatz zur Mode, die nur äußerlich bekleidet, kann man mit einer typgerechten Frisur, der richtigen Pflege und etwas Make-up das eigene Gesicht und den Körper vorteilhaft betonen.

Die Kosmetik-Trends 2012:

Gerade im Sommer wird es dieses Jahr bunt und frisch. Das gilt nicht nur für die Mode, wie beispielsweise rote Hosen oder Chiffon-Blusen, sondern vor allem auch für das Gesicht. Die angesagten Peach-Töne spiegeln sich auf den Lidern und den Lippen wider, der Teint ist dazu sanft gebräunt.

Um diesen Look zu kreieren, trägt man zunächst etwas Bronzer auf. Anschließend wird ein bräunliches Rouge auf die Wangenknochen gegeben, um das Gesicht etwas zu konturieren. Wer möchte, der kann dafür auch helle Orange- oder Rosétöne verwenden. Dann appliziert man einen hellen schimmernden Lidschatten auf das innere bewegliche Lid bis hin zum inneren Augenwinkel. Nun wird das bewegliche Lid mit einem hellen Pfirsich-Ton schattiert und die Lidfalte mit dunklem Lidschatten betont. Die Lippen dazu kann man entweder ganz dezent mit einem nude-farbenen Lippenstift schminken, oder auch hier einen pfirsichfarbenen Gloss auftragen, nachdem man die äußere Lippenkontur mit Lipliner nachgezogen hat.

Die Basis für ein solches Make-up ist natürlich gepflegte und weiche Haut. Pflege-Cremes sollte man hierfür eher tagsüber als nachts auftragen, da sich die Haut im Schlaf regeneriert und “atmen möchte”. Eine gute Feuchtigkeitspflege, die man auch für den ganzen Körper verwenden kann, sorgt für Elastizität und ein angenehmes Hautgefühl ohne Rötungen oder Spannungen.

Die Haar-Highlights der Saison:

Haar, dass nur zur Hälfte hochgesteckt wird und somit einen schönen Ausgleich zwischen einer offenen und einer strengen Frisur bildet, ist diese Saison sehr angesagt. Diesen Trend erkennt man auch auf der Online-Version der Vogue, die Bilder zeigt und Tipps gibt, wie man die Haarstylings selbst umsetzt.

Auch Flechtfrisuren, die einen romantischen und mädchenhaften Look kreieren, gehören ebenfalls zu den angesagtesten Frisuren für 2012. Raffiniert wirkt ein französischer Zopf, wenn er nicht konventionell von der Mitte des Oberkopfes bis zu den Haarspitzen geflochten wird, sondern seitlich am Kopf entlang. Wer möchte, der kann den Zopf dann noch zusätzlich mit Haarnadeln am Oberkopf feststecken und somit eine elegante geflochtene Hochsteckfrisur kreieren.

Auch konventionelle und einfach geflochtene Zöpfe sind im Sommer sehr hübsch, wenn sie mit einem bunten Haarband aufgepeppt werden, dessen Enden man sogar mit in den Zopf einflechten kann, um besondere Highlights zu setzen. Wichtig ist in jedem Falle, locker zu flechten und zusätzlich Volumen zu erzeugen, indem man die Strähnen des Zopfes nach Fertigstellung der Flechtfrisur mit den Fingern ein wenig auseinanderzieht.

Kosmetik und Haare: ein Paar, das für immer zusammengehört

Ein perfektes Make-up sieht ohne eine ebenso perfekte Frisur einfach halbfertig aus. Genausowenig wird frau sich auf die Straße trauen wollen, wenn sie die Haare schick gestylt hat, aber die der Lippenstift verzogen ist. Make-up und Hairstyling sind einfach untrennbar miteinander verbunden. Achten Sie also darauf, daß Ihre Kosmetikauswahl mit dem Hairstyling angenehm korrespondiert.

Wie Frisur und Kosmetik den eigenen Typ verändern können

Wer richtig mit Kosmetik umgehen kann, ist in der Lage, die eigene Gesichtsform zu verändern, die Augen zu betonen und die Lippen zu formen, ohne dass das Ergebnis “angemalt” aussieht. Man sagt auch, die Kunst des guten Schminkens sei, dass der Laie gar nicht bemerkt, dass Make-up aufgetragen ist.

Für die Frisur gilt ein ähnlicher Grundsatz: Eine gelungene Haarfarbe und ein typgerechter Haarschnitt umschmeicheln das Gesicht auf eine scheinbar ganz natürliche Weise, auch wenn vorher ein Lockenstab benutzt und Strähnchen gezogen wurden.

Die Beauty Basics der dekorativen Kosmetik:

Grundsätzlich muss man, wenn man eine sehr reine und rosige Haut hat, keine Foundation auftragen, bevor man mit dem Augen- und Lippen-Make-up beginnt. Wer sein Gesicht aber zuvor ebnen und konturieren möchte, ist gut damit beraten, eine leicht deckende Foundation oder lediglich etwas Puder im eigenen Hautton aufzutragen und dann die Wangenknochen mit etwas “Highlighter” ein wenig zu betonen. Rouge oder Bronzer machen einen frischen Eindruck und können die Wangenpartie ebenfalls gut hervorheben.

Anschließend empfiehlt es sich, mit dem Augen-Make-up zu beginnen. Um das Auge optisch zu vergrößern und ihm mehr Dimension zu verleihen, sollte man etwas hellen Lidschatten auf das bewegliche Lid bis hin zu Innenwinkel auftragen. Die Lidfalte hingegen wird mit einem natürlichen Farbton dunkler schattiert. Um zusätzlich die Wimpern optisch zu verdichten, hat man die Möglichkeit, eine ganz feine Linie mit dunklem Kajal oder Eyeliner am oberen Wimpernkranz zu ziehen, bevor man die Wimpern mehrmals mit schwarzer oder dunkelbrauner Mascara tuscht. Wache und noch größere Augen entstehen durch weißen Kajal auf der Wasserlinie. Er lässt das Auge zudem noch etwas runder erscheinen. Wichtig ist aber, nach dem Auftrag des hellen Kajaks auch die unteren Wimpern zu tuschen oder zumindest noch etwas dunklen, beziehungsweise braunen Kajal nah am unteren Wimpernkranz aufzutragen, damit das Auge konturiert wird und das Weiß nicht zu dominant wirkt.

Die Lippen sollten, bevor der Lippenstift oder der Lipgloss aufgetragen wird, zunächst abgepudert und dann mit einem farblich passenden Lipliner umrandet werden. Wer möchte, der kann den Lipliner ein wenig über den natürlichen Lippenrand hinausziehen, sodass die Lippen optisch voluminöser erscheinen. Ein heller und glänzender Farbton auf den Lippen erzeugt zusätzlich noch mehr Plastizität als beispielsweise ein mattes Braun oder Rot. All diese Schmink-Tipps kann man auch auf den Webseiten der bekannten Kosmetik-Hersteller lesen und dann umsetzen.

Die passende Frisur:

Grundsätzlich gilt, dass man beim Färben der Haare nicht mehr als eine oder zwei Nuancen vom natürlichen Farbton abweichen soll, da das Endergebnis sonst schnell künstlich aussehen kann. Eine schöne frische Alternative zum Färben des gesamten Haares sind gerade im Sommer auch Strähnchen, die der Friseur mithilfe einer Folien-Technik in das Haar zaubert. Sie lassen auch feines Haar etwas voller aussehen, da die einzelnen Haarfasern durch die Blondierung etwas aufgeraut werden. Was den richtigen Haarschnitt betrifft, erzeugen leichte Stufen meist einen schönen und harmonischen Fall der Haare. Die Spitzen “springen auf”, was sehr hübsch aussehen kann.

Wenn Hairstyling und Kosmetik aufeinander abgestimmt sind, steht einem rauschendem Fest, einem Bewerbungsgespräch oder auch dem ganz normalen Arbeitsalltag (fast) nichts mehr im Wege!